User Tools

Site Tools


Bachelor-Praktikum zur Informationssicherheit und Kryptographie im Rahmen des Moduls “Großes Studienprojekt”

Im Rahmen des Praktikums entwickeln die Teilnehmer in Gruppen ein verteiltes System, dessen Komponenten auf Basis aktueller Sicherheitsprotokolle kommunizieren.

Dozenten

Anmeldung und Vorbesprechung

Mittwoch, 13. April 2016, 15:00 Uhr (s.t.!) - 16:00 Uhr, Raum H445 (Sicherheitslabor)

Wer an der Vorbesprechung nicht teilnehmen kann, allerdings am Praktikum teilnehmen möchte, sollte sich rechtzeitig *vor* der Vorbesprechung per E-Mail an schmitzg@uni-trier.de anmelden.

Die Scheine können im Sekretariat, H430 (08.00 Uhr - 11.00 Uhr) abgeholt werden

Studiengänge

Bachelor (Informatik/Mathematik/Wirtschaftsinformatik/…)

Voraussetzungen

Die vorherige Teilnahme an einer oder mehreren Veranstaltungen im Bereich der IT-Sicherheit. Idealerweise sollten IT-Sicherheit I und IT-Sicherheit II gehört worden sein.

Aufgabenstellung

Im Rahmen des Praktikums soll ein Internet-of-Things-Türschlosssystem auf Basis des OAuth 2.0 Protokolls entwickelt werden. Dabei wird ein Gerät des Benutzers (Android-Smartphone) mittels OAuth autorisiert, ein elektronisches Türschloss zu öffnen. Dazu soll die Proof-of-Possession-Erweiterung (PoP) des OAuth-Protokolls zum Einsatz kommen, die sich derzeit bei der Internet Engineering Task Force (IETF) in der Standardisierung befindet.

Ablauf

Das Praktikum ist in mehrere Phasen unterteilt:

  1. Einarbeitung in die entsprechenden Standardisierungsdokumente [2-8,11] zu OAuth 2.0 und PoP (ca. 2 Wochen, anschließend kurze Präsentation des Protokolls)
  2. Erweiterung/Anpassung der Software pyoidc zur Unterstützung von PoP (ca. 3 Wochen).
  3. Entwicklung einer Android-Applikation (ca. 3 Wochen)
  4. Anpassung der (vorhandenen) IoT-Device-Firmware (ca. 3 Wochen)

Die einzelnen Phasen sollen in Form von Berichten dokumentiert werden.

Literatur